Wir helfen Unternehmen in Österreich
seit 15 Jahren bei der Softwareauswahl

Folksonomien (Social Tagging)

Folksonomien (auch Social Tagging genannt) sind Sammlungen von Metadaten, die von Nutzern definiert werden, wie z. B. von Nutzern erstellte Tags auf Webseiten, in Foren, auf Fotos und in anderen Onlineinhalten. Diese Tags erleichtern Nutzern die Suche nach bestimmten Inhalten. Ein Foto der Skyline von New York City könnte z. B. die folgenden Folksonomien aufweisen: „New York City“, „skyscrapers“, „skyline“ und „city“. Nutzer können auf die Folksonomie „city“ klicken, um Fotos anderer Städte aufzurufen.

Das sollten kleine und mittlere Unternehmen über Folksonomien (Social Tagging) wissen

KMU können Folksonomien auf ihrer Website oder auf ihrem Blog entdecken, wenn ihr Geschäft wächst und sich mehr Nutzer mit ihrem Inhalt beschäftigen. Folksonomien entwickeln sich auf natürliche Weise und können Neukunden eine gute Möglichkeit bieten, neue Inhalte über Produkte und Dienstleistungen zu finden.