Wir helfen Unternehmen in Österreich
seit 15 Jahren bei der Softwareauswahl

CEP (Complex-Event Processing)

CEP (Complex-Event Processing) ist eine Form der Datenverarbeitung, die sich auf Ereignisdaten stützt, um umfangreichere Ereignisse zu erzeugen. Dazu wird eine große Anzahl kleiner Ereignisse identifiziert und analysiert, um ein besseres Verständnis der Ereignisse als Ganzes zu entwickeln. Durch diesen Prozess können Unternehmen verstehen, welche Ereignisse eingetreten sind und warum jedes einzelne Ereignis eingetreten ist, wodurch sie in allen Aspekten ihres Geschäfts besser informiert sind.

Das sollten kleine und mittlere Unternehmen über CEP (Complex-Event Processing) wissen

Durch die Implementierung von CEP in ihre Datenströme können KMU ihr Geschäft besser verstehen, was für Betriebe, in denen Führungskräfte oft mehrere Aufgabenbereiche übernehmen, entscheidend ist. Dieses Verständnis wiederum ermöglicht es ihnen, in einer Vielzahl von Situationen, die sich auf den Erfolg ihres Unternehmens als Ganzes sowie auf die Funktionalität ihrer Systeme auswirken, fundiertere Entscheidungen zu treffen.

Ähnliche Begriffe